Lebenshilfe Hohenlohekreis bietet Fortbildung

Die Leiterin der Offenen Hilfen der Lebenshilfe, Hildegard Gerner, lud zur zweiten Fortbildung der Ehrenamtlichen in diesem Jahr, in die nahegelegene Logopädie & Ergotherapie Praxis ein.
Die Referentin und Praxisinhaberin Marianne Roth leitete dieses Tagesseminar.
Nach der Führung durch die Praxis, wurden den 16 ehrenamtlichen Betreuerinnen der Lebenshilfe die theoretischen Therapieinhalte und Konzepte im Bereich Logopädie und Ergotherapie vorgestellt. Zahlreichen Fragen der Interessierten konnten gleich mit eingebracht und beantwortet werden.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen, durften am Nachmittag die Ehrenamtlichen sich in der Praxis üben. So konnten sie, durch zahlreichen Materialien die zur Therapie eingesetzt werden, selbst ausprobieren was im Bereich Bewegung, Motorik, Wahrnehmungs- und Sprachförderung möglich ist.
Marianne Roth hat eine Ausbildung als Krankenschwester, systemische Kinder-und Jugendtherapeutin und ist seit 30 Jahren Logopädin. Durch ihre jahrelange Berufserfahrung und Kompetenz konnten die vielen Fragen der Seminaristen nicht nur zufriedenstellend, sondern auch praxisnah beantwortet werden.
Bereichert durch Theorie und Praxis nahmen die Ehrenamtlichen eine Fülle von Ideen mit nach Hause.
Eingestellt von: Hildegard Gerner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.