Bronze für Lilly Mulack beim Ropeskipping- Bundesfinale

Stephanie Ruppel und Andrea Kress rahmen die drittplatzierte Lilly Mulack ein
Lilly Mulack vom TSV Künzelsau hat sich bei einem hohen Teilnehmerfeld von 42 Springerinnen in ihrer Altersklasse beim Ropeskipping Bundesfinale in Seckenheim am 29.4.2017 die Bronzemedaille erkämpft. Sie glänzte auf ganzer Linie. Ihre Speedergebnisse waren so gut, dass sie sogar hier als Siegerin geehrt und mit einem zusätzlichen Pokal glücklich die Heimreise antreten konnte. Damit bestätigte Sie auch ihren württembergischen Meistertitel.
In der gleichen Altersklasse starteten zum ersten Mal bei einem Bundesfinale Andrea Kress vom TSV Künzelsau und Stephanie Ruppel aus Niedernhall. Andrea erzielte den 17. Platz, und auch sie überzeugte mit sehr guten Speedergebnissen und Stephanie kam auf den den 39. Platz.
Hohenlohe ist weiterhin unter den besten Ropeskippern Deutschlands vertreten. Ein Lob auch hier auf die Trainerinnen Katrin Ziegler und Erika Funk, die eine sehr gute Arbeit machen. Danke den Kampfrichterinnen Sarah Wolf und Manuela Eberle, sowie der Betreuerin Hanna Wirth.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.