Gymnastikgruppe auf Reisen

Bleibende Eindrücke hinterließ die Führung durch die Straßen von Regensburg
Der diesjährige Jahresausflug führte die Jazz-Gymnastik-Frauen des SC-Kocherstetten nach Regensburg.
Rechtzeitig zur Ankunft am Bahnhof in Regensburg hat der Regen aufgehört und zum Start der Stadtführung blitzte die Sonne hinter den Wolken hervor.
Beim Rundgang durch die Straßen von Regensburg ist es nicht hauptsächlich um die übliche Stadtgeschichte gegangen. Der Stadtführer legte seinen Schwerpunkt auf die Lebensverhältnisse von Bettlern, Henkern und Dirnen der Stadt im Mittelalter und im 19. Jahrhundert. Interessant war die enorme Veränderung der Verhältnisse dieser Randgruppen der ehemals reichen Stadt im Mittelalter, als sich in den späteren Jahren Armut und Not zwischen den Stadtmauern ausbreitete.
Während des reichhaltigen Mittagessens im „Dicken Mann“ waren die Eindrücke der etwas anderen Stadtführung sehr präsent.
Bei der anschließenden Strudelfahrt auf der Donau wurde auf die Geschichte der Stadt, hauptsächlich ihrer Gebäude, eingegangen.
In der verbliebenen Zeit zum Bummeln und Shoppen wurden schon die ersten Weihnachtsgeschenke besorgt.
Zum Abschluss am Abend war Treffpunkt im urigen Café Felix, bevor es zum Bahnhof und auf die Fahrt zurück nach Crailsheim ging.

Eingestellt von: Carola Retzbach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.