Monatswanderung des DAV Künzelsau

Den Mitgliedern des DAV zeigte sich Hall von bisher unbekannten Seiten.
Am 19.04. trafen sich 30 wanderlustige Mitglieder der Bezirksgruppe Künzelsau zu ihrer Monatswanderung rund um Schwäbisch Hall. Die Wanderung führte bei allerbestem Wetter von Gottwollshausen zum Beginn der Gottwollshäuser Steige. Über einen Höhenweg mit toller Aussicht auf Hall erreichten die Wanderer die Ohrenbachklinge, durch die es hinab zur alten Spinnerei ging. Von dort ging es am Kocher entlang nach Gelbingen und weiter auf dem gegenüber liegenden Ufer. Auf einem schmalen Pfad, gesäumt von zahllosen wilden Tulpen, ging es um den Neuberg herum bis zu einer Archenbrücke. Dann stieg man weglos einen steilen Wiesenhang hinauf und erreichte auf einem Pfad die Ruine Geyersburg. Die Geyersburg wurde 1391 erbaut und ist nach dem Bauernkrieg verfallen, wurde aber 1981 saniert und bietet einen schönen Blick auf Untermünkheim.
Auf schönen Wegen kam die Gruppe hinunter auf den Kocher-Radweg und nach wenigen Metern in die romantische Schleifbachklinge. Auf einem schmalen Pfad entlang des rauschenden Baches mit einem beeindruckenden Wasserfall erreichten die Wanderer nach 2 ½ Stunden wieder Gottwollshausen. Beim Abschlussessen im Gasthaus Sonneck war man sich einig, dass man auf bisher meist unbekannten Wegen einige schöne neue Seiten von Hall entdecken durfte.

Eingestellt von: Jürgen Kendel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.