TSV Künzelsau Männerriege

Männerriege Künzelsau auf der Wanderung zur Burgruine Eisenberg
Bei bestem Wetter startete die Männerriege Künzelsau ihren diesjährigen Ausflug. Die erste Rast wurde bei Ellwangen an der Wallfahrtskirche auf dem 530 m hohen Schönenberg gemacht. Sie gilt als ein Schmuckstück barocker Baukunst. Während der Besichtigung ergab sich die Möglichkeit an einer 30-minütigen Pilgermesse in der Lorettokapelle teilzunehmen. Mit dem geistigen Segen, ging die Fahrt weiter nach Nesselwang (Allgäu). Nach dem Mittagessen ging es über den Wasserfallweg hinauf auf den 1.575 m hohen Alpspitz. Am Abend wurde auf der Kronenhütte zünftig gefeiert. Es gab Kässpätzle aus der Pfanne, bayrisches Bier aus den Krug und Musik von Reinhardt Bodynek und Helmut Müller aus der Hand. Am zweiten Tag ging es über die Reichenbachklamm zu dem 1.986 m hohen Aggenstein. Der letzte Anstieg zum Gipfel war anspruchsvoll und belohnte alle mit einem grandiosen Blick über das Tannheimer Tal. Der Abstieg zum Breitenberg war feucht und rutschig. Wir waren froh, als wir endlich auf der Ostlerhütte unsere Mittagspause machen konnten und bei Traumwetter das eindrucksvolle Bergpanorama mit dem imposanten Aggenstein in der Mitte bewundern durften. An diesem Tag sind wir 14,27 km in 8 Stunden gewandert und haben 1.279 Höhenmeter bewälltigt.
Am Sonntag wurde nur noch eine kleine Wanderung zur Bur
Eingestellt von: Peter Uhle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.