Volleyballer des Schlossgymnasiums schneiden bei Jugend trainiert für Olympia wieder sehr gut ab

Künzelsau: Schlossgymnasium |

Semi mit zwei Mannschaften erfolgreich in der nächsten Runde

Dieses Mal fand das Volleyball-Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Bad Mergentheim statt. Die Jungenmannschaft des Schlossgymnasiums Künzelsau musste gegen sieben weitere Mannschaften kämpfen. Allein vier Mannschaften stellte die Kaufmännische Schule MGH; darunter auch eine Flüchtlingsmannschaft. Der stärkste Gegner jedoch kam ganz klar vom Gymnasium Weikersheim. Diese Mannschaft konnte mit Vereinsspielern aus Röttingen auflaufen und sich daher ohne Probleme den ersten Platz sichern. Ansonsten mussten sich die Semis nur noch der Gewerblichen Schule MGH geschlagen geben. Damit war der dritte Platz gesichert und - aufgrund der zahlreichen teilnehmenden Mannschaften - auch der Einzug in die nächste Runde.

Die Mädchenmannschaft hatte es etwas leichter, da sie nur gegen drei Mannschaften antreten musste. Dabei spielten die jungen Damen ihre ganze Klasse aus und holten souverän den ersten Platz. Das bedeutet, dass das Schlossgymnasium bei den Mädchen völlig ungefährdet Kreismeister der Kreise Main-Tauber und Hohenlohe geworden ist.

Beide Mannschaften haben sich damit für die Zwischenrunde auf der Ebene des Regierungspräsidiums Stuttgart qualifiziert und stellen sich dann im Februar den Besten aus anderen Landkreisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.