Albverein unterwegs im Weihenbronner Wald

Pause im Weihenbronner Wald
Die Ortsgruppe Kupferzell des Schwäbischen Albvereins wanderte unter Wanderführer Hermann Geist in der Nähe von Neuhütten-Bärenbronn zum Weihenbronner Wald. Vom Parkplatz Hasenhof ging es leicht bergauf und bergab auf einem Waldweg am Chausseehaus vorbei zum Horkenberg. Dort besichtigte die Wandergruppe zwei neu erstellte Windkraftanlagen. Als alle unmittelbar unter den Windrädern standen, stellten wir zu unserer Überraschung fest, dass die Anlage geräuschlos arbeitet. Nun ging es wieder zurück zum Chausseehaus und weiter in Richtung Weihenbronner Wald zu den naturbelassenen Wiesen. Hier gab es viel zu sehen: Knabenkraut, eine Orchideeenart, in allen Größen, das zu blühen beginnende Wollgras sowie eine reichhaltige Wiesenflora. Unsere Fotografen hatten viel zu tun, um diese reichhaltige Pracht an Wiesenblumen festzuhalten. Anschließend wurde zum Ausgangspunkt zurückgewandert und Abschlusseinkehr nach Oberheimbach gefahren.


Eingestellt von: Gudrun Kerl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.