Rendezvous mit "Grenzenlos"

Foto: Hartmut Müller
Zahlreiche intensive Proben - ergänzt durch ein Probenwochenende, bei dem an den Feinheiten gefeilt und an kleinen Choreografien zu manchen Titeln gearbeitet wurde - prägten die Vorbereitungszeit für das Konzert „POP AND MORE“. Die Mühen hatten sich gelohnt!! Sonja Wagenblast-Türmer jonglierte ihren Langenbeutinger Chor Grenzenlos sicher durch den mit 300 Gästen sehr gut besuchten Konzertabend. Konzentriert und lebhaft vermochte sie ihren Sängerinnen und Sängern eine hörens- und sehenswerte Aufführung zu entlocken. Peter Nenninger moderierte mit lockeren Sprüchen die Darbietungen.
Die Titel stammten aus ganz unterschiedlichen Genres. So befanden sich einerseits einfühlsame Lieder wie „Weit, weit weg“, „Geboren um zu leben“ und Leonard Cohens „Hallelujah“ und auch fetzige Songs wie „Hit the road, Jack“ im Programm. Bei dem witzig interpretierten Stück „Das Rendezvous“ von Oliver Gies, kamen sowohl Dessous als auch Rosenblätter und Kerzen zum Einsatz. Für die gute Klavierbegleitung sorgte an diesem Abend Martin Lechner. Jens Müller untermalte einige Lieder mit seinem gekonnten Spiel auf der Djembe und dem Cajon. Bei ihrer Zugabe überbrachten die Grenzenlos-Sänger eine deutliche Botschaft: „Thank you for the Music“! Eine Bereicherung war auch der Auftritt der "Purple Ties".
Eingestellt von: Esther Rüdinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.