Lauffener LandFrauen in Stuttgart

Vor dem Linden-Museum für Völkerkunde in Stuttgart
Die Valentinsausfahrt führte die Lauffener LandFrauen mit dem Bus nach Stuttgart und dort zuerst ins Linden-Museum für Völkerkunde. Benannt nach dem Gründer Graf von Linden, ist es eines der großen ethnologischen Museen Europas mit Sammlungen von Kunst- und Alltagsgegenständen aus Afrika, dem Orient, Amerika, Asien und Ozeanien. Ein Rundgang durch die Dauerausstellung bietet eine Weltreise unter einem Dach. Dazu wurden zwei Sonderführungen angeboten, alternativ in der Abteilung „Islamischer Orient“ oder „Ostasien“. Nachmittags ging es weiter auf den Fernsehturm. Mit seinen 217 Metern Höhe ist der Stuttgarter Fernsehturm der erste der Welt und wurde 2009 zum "Historischen Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland" ernannt. Nach der Inbetriebnahme 1956 wurde er zum Prototyp, der auf der ganzen Welt nachgebaut und weiterentwickelt wurde, z.B. in Frankfurt, Johannesburg und Wuhan/China. Obwohl es nie Probleme gegeben hatte, wurde er 2013 aus Brandschutzgründen geschlossen. Seit Anfang 2016 dürfen Besucher wieder hinauf. Bei Sonnenschein und frühlingsmilden Temperaturen genossen die LandFrauen den weiten Rundumblick von der Aussichtsplattform.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.