Sonntag, 09. Juli: Burgen, Wälder, Schoppen und Saumagen - eine Wandertour in der "Palz" … so war's

durch den Kurpark von Bad Dürkheim
Ein fast voll besetzter Bus mit erwartungsvollen Wanderern startete am frühen Morgen von Lauffen nach Bad Dürkheim. Am Riesenfass ging es los und schon bald verließ die 45-köpfige Wandergruppe den Weinort, um zum ersten Mal in den (kühlen) Pfälzer Wald einzutauchen.
Auf schmalen Pfaden erreichte man zügig den Flaggenturm: soweit das Auge reicht, herrliche Blicke auf das Weinanbaugebiet. Weiter auf dem Pfälzer Weinsteig mit seinen idyllischen Pfaden standen die Wanderer bald am Eingang der imposanten Ruine Wachtenburg. Wer den gut erhaltenen Bergfried erstieg, wurde mit einer wunderschönen Panoramaaussicht belohnt und so mancher löschte auf der Burg den Durst mit einem kühlen - sehr gut eingeschenkten Schoppen. So ging es gut gelaunt weiter, vorbei an den Heidelöchern, einer ehemaligen Burganlage und auf gut begehbaren Pfaden und Wegen zum Etappenziel, dem bekannten Weinort Deidesheim. Bei den mittlerweile hochsommerlichen Temperaturen war Erfrischung jeglicher Art angesagt und beim Abschlussessen in den Deidesheimer Stuben ließ es sich so mancher nicht nehmen, den Pfälzer Saumagen zu verkosten.
Wieder ein erlebnisreicher und informativer Wandertag, den alle nicht so schnell vergessen werden!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.