Högy glänzt bei Erdkunde-Wettbewerb

Drei Teams aus der Klasse 6a des Hölderlin-Gymnasiums haben am Geographie-Schulwettbewerb „Pappmaché, Draht und Holz. Geographische Systeme im 3D-Modell“ teilgenommen. Im Kunstunterricht wurden dafür eifrig 3D-Modelle konstruiert. Das Modell von Renée, Lucia und Lena-Marie zeigt, wie die Erde um die Sonne kreist und dabei angestrahlt wird. Das zweite Modell von Melina, Anna und Hanna stellt eine Deutschlandkarte mit hervorgehobenen Gebirgen und Landschaften dar. Team 3 mit Lea und Michelle gestaltete eine Nachbildung einer Tropfsteinhöhle.

Am Nachmittag des 19. November war es dann soweit: Die Schülerinnen fuhren mit zwei Müttern sowie Frau Schöne-Gilsdorf und Herrn Gerig zur Endausscheidung nach Karlsruhe an die Johannes-Kepler-Privatschule. Jedes Team durfte dort sein Projekt vorstellen. Die Jury zog sich danach zurück, um über die Platzierungen zu entscheiden, und alle warteten mit Spannung auf das Ergebnis. Am Ende erreichten unsere Modelle hervorragende Platzierungen: Die Landkarte landete auf dem 7., das Sonne-Erde-Modell auf dem 5. und die Tropfsteinhöhle auf dem fantastischen 2. Rang mit einem Gewinn von 300 Euro. Überglücklich und voller Stolz fuhren die Mädchen mit ihren Urkunden und jeweils einem Weltatlas als Preis zurück nach Lauffen.

von Anna und Renée (Klasse 6a)
Eingestellt von: Benjamin Gerig
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.