Bericht von der Mitgliederversammlung

SPD-Ortsvereinsvorsitzender Frieder Kohler hieß bei der jüngsten Mitgliederversammlung die zahlreich erschienen Mitglieder und Gäste herzlich willkommen. Im Mittelpunkt des Abends standen die Berichte der Ratsmitglieder Wolfgang Kretschmann, Ilona Molle-Maier und André Göbl.

Die Sanierung der Landesstraße zwischen Nordheim, Leingarten und Kirchhausen sowie die Erweiterung des Radwegnetzes wurde von den Anwesenden begrüßt. Dagegen wurden die Verbreiterung der Leinbachbrücke sowie die Übernahme einer Ausfallbürgschaft in Millionenhöhe für ein Bewegungszentrum heftig kritisiert. Dies stünde im krassen Gegensatz zu der sonst propagierten Sparpolitik der Gemeinde.

Fraktionssprecher Wolfgang Kretschmann wies in der weiteren Diskussion darauf hin, dass bei den Themen Medizinische Versorgung, Umspannwerk Großgartach, Hallenbad sowie Verkehrsentlastung noch erheblicher Informationsbedarf besteht. Hier sei besonders die Verwaltung gefordert, die Ratsmitglieder aber auch die Öffentlichkeit umfassend zu unterrichten.

Frieder Kohler äußerte sich erfreut über die Aktivitäten der Leingartener Jusos auf Kreisebene und informierte über das Freihandelsabkommen TTIP. Abschließend gab er die nächsten Termine bekannt und bedankte sich bei den Teilnehmern für die lebhafte Diskussion.
Eingestellt von: Alfred Braun
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.