José Majer besuch den Weltladen Möckmühl

Berufsbildungswerk Fernandez, Argentinien
Bereits seit langen Jahren unterstützt der Förderverein 3. Welt e.V. Möckmühl das Berufsschulprojekt des ehemaligen Pfarrer Josef Majer in Argentinien.
Seit fast 40 Jahren engagiert sich der gebürtige Gundelsheimer in der Entwicklungshilfe und hat in beeinduckender Weise in Fernandez eine Schule aufgebaut, die es auch Kindern auch entlegenen Dörfern ermöglicht einen Beruf zu erlernen.
In regelmäßigen Abständen besucht Sepp oder José, wie ihn seine Freund nennen, die alte Heimat, sammelt Spenden und bedankt sich persönlich bei seinen Spendern.
Am 15.1.15 hat es auch mal wieder geklappt, das der nun bald 80 Jährige im Weltladen vorbeischaut.
Anhand einer Bildershow zeigte er, was sich in den letzten Jahren so alles entwickelt hat. Aus einem recht kargen Grundstück wurde im Laufe der Jahre durch Aufforstung und behutsame Bewirtschaftung ein wahres Paradies, das zur Selbstversorgung beiträgt. Daneben entstand eine Berufsschule mit Ausbildungswerkstätten und Unterkünften für die Schüler, die zu weit entfernt wohnen.
Die Produktion von Solarpanelen, Solarkochern und Honig trägt zur Finanzierung bei und soll auch in späteren Jahren das Überleben des Projekts sichern.
Die begeisterten Zuhörer seines Vortages hoffen, dass es noch viele solcher Abende geben wird.
Eingestellt von: Ute Vachaja
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.