Ausstellung „Kunststücke“ des Gymnasiums Möckmühl in de

Fantastische Insekten wimmeln im Empfangsbereich der Volksbank Möckmühl. Die Schüler des Gymnasiums Möckmühl verwandelten die Volksbank in ein kleines Kunstmuseum. Über 90 Kunstwerke sind noch bis zum 14. September 2015 in den Räumen der Volksbank Möckmühl zu besichtigen.
Ein Schuljahr lang beschäftigten sich Schüler von Klasse 5 bis Kursstufe 11 mit unterschiedlichen künstlerischen Themen. Es entstanden Malereien, Zeichnungen, Fotografien, Linolschnitte und Plastiken, darunter die fantastischen Insekten aus dem Kunstunterricht von Anja Seebach.
Die Eröffnungsfeier bot viel. Die Schülerinnen Amelie Baierl, Janina Schuh und Judith Hopfhauer sangen Lieder aus bekannten Musicals. Es begleitete sie am Piano Swetlana Weimer und Roman Kusch. Die Klasse 5a erfreute mit einem kleinen Auszug aus dem Puppenspiel „Schlimmes Ende“. Die Stabpuppen entstanden im Kunstunterricht von Katrin Ratzmann. Das Puppenspiel wurde im Deutschunterricht von Inga Schulzki zusammen mit Reinhard-Michael Siegl vom Knurps Puppentheater in Möckmühl eingeübt. Die jungen Schauspieler konnten gar nicht genug vom Puppenspiel bekommen. Sie luden ihr begeistertes Publikum zu „Hock am Gym“ ein. Dort können alle das gesamte Stück sehen.

Eingestellt von: Stefan Egolf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.