Schnuppernachmittag am Gymnasium Möckmühl

Am Gymnasium Möckmühl besuchten 120 Dritt- und Viertklässler einen 90-minütigen „Schnupperunterricht“, der einen Einblick in Themen und Arbeitsweisen am Gymnasium geben soll.
Im Fach Englisch erkundeten die jungen Sprachtalente das Schulhaus während einer englischen Rallye, probierten sich an englischen Raps und hatten viel Spaß bei den verschiedenen Sprachspielen.
In Geschichte bauten die Teilnehmer fleißig an einem eigenen Limesturm, den am Ende alle stolz mit nach Hause trugen. In den Naturwissenschaften durchliefen die Kinder drei Stationen. In Physik standen das Bauen eines Stromkreises sowie das Testen der Reaktion eines Schokokusses in einer Vakuumpumpe auf dem Programm. In Chemie wurde das Verfahren der Chromatographie vorgestellt und ausprobiert. In Biologie und Geographie befassten sich die Schüler mit Fossilien, wobei mit Begeisterung auch ein eigener Fossilabdruck für das Regal zuhause angefertigt wurde. In der Klassenlehrerstunde erfuhren die Kinder, dass Schule nicht nur fachliches, sondern auch soziales Lernen heißt, was in diesem Fall mit Spielen und Übungen zur Teambildung demonstriert wurde. Neben den Lehrkräften trugen auch viele fleißige Schüler, zum Beispiel als Helfer im Elterncafé, zum Gelingen dieses interessanten und lehrreichen Nachmittags bei.
Eingestellt von: Stefan Egolf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.