Anatomische Weinprobe in Nordheim

Jahrgang 61/62 vor der Weinprobe
Mit 36 Wein-FreundInnen fuhr der Neckarsulmer Jahrgang 1961/62 am 12. April nach Nordheim zu einer Weinprobe beim Weingut Willy.
Die kurzweiligen Busfahrt endete am Fuße des Heuchelbergs, wo die Gruppe bei herrlichem Sonnenschein mit den Unterschieden zwischen Secco und Sekt sowohl theoretisch als auch praktisch vertraut gemacht wurde.
Beim Betriebsrundgang durch die beeindruckenden Erzeuger-, Abfüll- und Lagerstätten konnte gefachsimpelt, kritisch hinterfragt oder einfach nur gestaunt werden. Sehr angetan waren einige der Sektliebhaberinnen aus der Audi-Stadt von den Rüttelpulten, in denen unzählige Flaschen Sekt eingelegt waren.
Vorläufiger Höhepunkt des Abends war schließlich eine Barrique-Verkostung in den Gewölben des Weingutes.
Mit einem rustikalen Vesper wurde die Grundlage für die Weinprobe gelegt. Durch das Programm führte Weinkenner Harald Böhret, der die Flaschen mit den einzelnen Weinen auf die Tische verteilte, so dass jeder selbst die Probenmenge regeln konnte. Die Empfehlung, bei jeder Probe einen daumenbreiten Pegel im Glas beim Einschenken herzustellen zeigte schließlich sehr deutlich, dass Daumen nicht gleich Daumen ist. Neben Details und Informationen zu den Weinen gab es auch Anekdoten, Gedichte und Trinksprüche sowie musikalische Untermalung mit der Gitarre.
Eingestellt von: Jutta Gaborak
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.