Besuch der Südzucker AG in Offenau

Filmraum Südzucker AG Fotograf: Eberhard Lehr, Ort: Offenau (Foto: Eberhard Lehr)
Zum Abschluss dieses Jahres besuchte die neu formierte Gruppe das Südzucker Werk in Offenau. Da die ehemaligen Zuckerfabriken in Stuttgart und Heilbronn immer enger von der Wohnbebauung umschlossen wurden, entschied man sich in den 60iger Jahren für eine neue Fabrik in Offenau auf der grünen Wiese. Start war dort 1971 mit ca. 8.500 t/Tag, heute sind es bei guten Ernten fast 13.000 t Rüben/Tag, die zu 150.000 bis 240.000t Dicksaft bzw. weißem Zucker im Jahr verarbeitet werden. Offenau gehört damit zu den großen Fabriken der Südzucker AG. Während der Kampagne von September bis Dezember arbeitet das Werk rund um die Uhr. Ein Teil des Dicksaftes wird zwischengelagert und im Folgejahr zu Weißzucker verarbeitet. Frau Berner, eine ehemalige Mitarbeiterin führte uns mit viel Herzblut durch den Betrieb. Im kompletten Ablauf war es für alle sehr interessant den Weg von der "Rübe in die Tüte" zu verfolgen. Rund 2.400 Landwirte bauen in enger Verbindung mit dem Werk die Rüben an.Der Zuckerrübenanbau in Deutschland hat Tradition. Seit rd. 200 Jahren werden Rüben angebaut und daraus Zucker gewonnen. Doch seither hat sich vieles verändert. So mussten z.B. 1836 noch 20 kg Rüben verarbeitet werden um 1 kg Zucker zu gewinnen. Heute braucht man dafür nur noch 7 kg Rüben.
Eingestellt von: Eberhard Lehr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.