Fahrt mit dem Bürgertreff nach Bad Rappenau

Eine Gruppe Bürgertreffler, die zum Teil nicht mehr so gut zu Fuß sind, fuhren mit der S-Bahn nach Bad Rappenau um in den dortigen Parkanlagen einen Spaziergang zu machen. Da einige der Teilnehmer schon lange nicht mehr mit der Bahn unterwegs waren, machte schon die Fahrt mit der S-Bahn große Freude. Der barrierefreie Ein- und Ausstieg und im Rappenauer Kurpark der Fahrstuhl zum oberen Teil des früheren Landesgartenschau-Geländes überraschte so manchen Teilnehmer. In zwei Gruppen aufgeteilt machte man sich auf den für jede Gruppe geeigneten Spazierweg. Eine Gruppe umrundete den See im Kurpark, die andere fuhr mit dem Fahrstuhl zum oberen Teil des Geländes und spazierte um das immer noch wunderschön blühende Blumenbeet, mit roten und gelben Blumen bepflanzt, mit schwarzen Kohlen ausgefüllt und die Wege mit weißen Steinen gestaltet, steht dieses Beet für die Salzgewinnung in Bad Rappenau. Die roten und gelben Blumen symbolisieren das Feuer, die weißen Wege das Steinsalz das mit der Verbrennung mittels Kohle zu Salz gesotten wird. Danach trafen sich die Gruppen zu Kaffee und Kuchen in der früheren Trafostation, dem heutigen Kurcafe um ihre Eindrücke auszutauschen. Mit der Feststellung, dass dies ein wunderschöner Nachmittag war wurde die Heimreise angetreten. CK
Eingestellt von: Heike Kühner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.