Fahrt nach Ludwigsburg ins Residenzschloss

Der Schlossgarten in strahlendem Sonnenschein. Fotograf: Maria Förschner, Ort: Ludwigsburg (Foto: Maria Förschner)
Strahlender Sonnenschein, gute Stimmung und ein perfekt vorbereiteter Ausflug nach Ludwigsburg ins Schloss erlebte eine Gruppe des Bürgertreffs. Das Schloss ist eines der wenigen barocken Bauwerke, die die wechselvolle Geschichte der vergangenen Jahrhunderte nahezu unbeschadet überstanden hat. Nicht nur in Größe und Pracht der Anlage liegt die Attraktivität des Schloss-Ensembles, sondern auch in ihrer prunkvollen Ausstattung. Mit Barock, Rokoko und Klassizismus sind gleich drei unterschiedliche Epochen im Schloss vereint. Licht durchflutet, gibt der Marmorsaal einen guten Eindruck vom Glanz des württembergischen Königshofs. Beim Gang durch die Prunkräume tauchen die Gäste in die verschiedenen Stilepochen ein. Mit außergewöhnlicher Authentizität und einem charmanten Hauch von „Morbidezza“ wird hier die Zeit erlebbar, in der Ludwigsburg Mittelpunkt des Herzogtums Württemberg war. Eine Besonderheit ist das Schlosstheater im Ostflügel. Mit seiner fast vollständig erhaltenen Bühnenmaschinerie und -dekoration zählt es zu den ältesten Theatern Europas. Schlosskapelle, Ordenssaal, Schlosstheater u.v.m. durften unsere Gäste, Dank der super Führung, welche alles, mit Anekdoten aufgelockert, den Besuchern näher gebracht hat, danach im Café Schlosswache verarbeiten. Es war einfach toll. MF
Eingestellt von: Heike Kühner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.