„Kiss me, Kate“ in Ötigheim

Fahrt nach Ötigheim! Fotograf: Rosemarie Schober, Ort: Neckarsulm (Foto: Rosemarie Schober)
Bestes Musical Wetter, 56 Gästen und gute Laune auf der Fahrt nach Ötigheim! Voller Erwartung auf das Musical „Kiss me, Kate“ von Bella und Samuel Spewack, Musik von Cole Porter und einer großen Gruppe engagierter Schauspieler freute man sich auf Deutschlands größte Freilichtbühne. „Kiss me, Kate“ handelt von einer Theatergruppe, die eine musikalische Fassung von Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“ aufführt; es ist also ein „Stück im Stück“. Der Gruppenchef Fred Graham, übernimmt die männliche Hauptrolle in Shakespeares Stück, „Petrucchio“, selbst. Für die weibliche Hauptrolle, die widerspenstige „Katharina“, hat er seine Ex-Frau Lilli Vanessi engagiert. Schnell wird den Zuschauern klar, dass es zwischen Fred und Lilli nach wie vor knistert. Als Lilli dahinter kommt, dass ihr Ex eine Affäre mit Nachtclub-Schönheit Lois hat kündigt sie fristlos, was Fred in arge Bedrängnis bringt. Spritzige Texte, Lieder wie „Wunderbar, wunderbar“, „Viel zu heiß“ oder „Schlag nach bei Shakespeare“, die mitreisend mit Tanznummern vorgetragen wurden zeigten wieder einmal die Klasse dieser Freilichtbühne. Zum Schluss gab es nicht nur für Katharina und Petrucchio, sondern auch für Lilli und Fred ein Happy End. "Mehr und besser geht nicht" so die Meinung einer Bürgertrefflerin. Recht hat sie! RS
Eingestellt von: Heike Kühner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.