Konzertbesucher werden zu Ravel – Fans

Die Kammermusikreihe der Kreissparkasse Heilbronn ist jedes Jahr fester Bestandteil des Bürgertreff Programms. Bereits bei der genialen Einführung ins Konzert durch Georg Oyen vom Württembergischen Kammerorchester entstand vor dem geistigen Auge der Besucher ein lebendiges Bild von Maurice Ravel. So erfuhr man, dass Ravel eigentlich Pianist werden wollte aber zu übungsfaul war und so über Umwegen seinen Weg zum Komponisten gegangen ist. Interessant ist, dass er kein Verständnis dafür hatte, dass sein legendärer Bolero weltberühmt wurde, da das seiner Meinung nach eine Komposition ohne Musik ist. Das dargebotene Programm nannte sich „Hommage à Maurice Ravel“ und wurde von den brilliant aufspielenden Künstlern Gerhard Vielhaber am Klavier, Zohar Lerner Violine und Gariel Faur Violoncello wunderbar dargeboten. Die Kompositionen brachten die virtuos spielenden Künstler nahe an ihre Leistungsgrenzen. Sie entlockten ihren Instrumenten Klangfolgen die die Besucher nicht für möglich gehalten hatten. Das sehr abwechslungsreiche Programm begeisterte die zahlreichen Besucher unter der Glaskuppel, die bis an die Grenze der Möglichkeit bestuhlt werden musste. Lange anhaltender Applaus belohnte die Künstler. Kommentar eines Bürgertrefflers: „Da bin ich aber das nächste Mal sicher wieder dabei!
Eingestellt von: Heike Kühner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.