Maiausflug in den Odenwald

Begrüßung durch Bauer Helmut Weis bevor es in die Planenwagen ging Fotograf: Rosemarie Schober, Ort: Haiserbach (Foto: Rosemarie Schober)
Bei bestem Reisewetter fuhr die Bürgertreff-Gruppe nach Haisterbach im Odenwald. Strahlender Sonnenschein und das leuchtend frische Grün in Feld und Wald wurde mitgeliefert und war Garant für die gute Laune. Bereits auf dem Hinweg erfuhr man, dass die höchste Erhebung im Odenwald, früher Katzenbuckel genannt, nun der Monte Miau ist und dass hier keine Kühe sondern „Odenwälder Sahnedamen“ auf den Feldern grasen. Bereits da sagte eine Mitreisende: „Die sehen ja niedlich aus, ich kann nicht sagen ob mir da der Rinderschmorbraten noch schmeckt“. Beim anschließenden üppigen Mittagessen war davon allerdings nichts mehr zu merken. Die Traktorfahrt mit Planenwagen direkt hinein in den Wald war ein ganz besonderes Erlebnis. Bauer Helmut Weis erklärte seinen Gästen beim Spaziergang den Wald auf seine ganz spezielle Art was man am lauten Lachen, das sogar die Eichelhäher aufschreckte, hören konnte. Was ist ein gesunder und was ein kranker Baum? Auch darauf gab es eine Antwort. Auch eine Anzahl Borkenkäfer, die schlimmsten Schädlinge des Waldes, grub er an einem am Wegesrand liegenden Stamm aus. So viel Wissen über den Wald gibt es nur hier. Zurück auf dem Hof gab es noch köstlichen Kuchen und Kaffee und viel frische Waldluft für die fröhliche Heimfahrt. So ein Tag so wunderschön........
Eingestellt von: Heike Kühner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.