Reisebericht über das Land der Kiwis

Gespannte Erwaltung im voll besetzten Veranstaltungsraum. Fotograf: Rosemarie Schober, Ort: Neckarsulm (Foto: Rosemarie Schober)
Ins Land in dem Kiwis nicht nur auf Bäumen wachsen sondern sich als gefährdete Tier in freier Natur bewegen reiste der Bürgertreff Neckarsulm visuell mit Referentin Karin Schenk, die ihre Reise mit dem Wohnmobil von über 4000 km von der Südinsel zur Nordinsel Neuseelands hervorragend präsentierte. Zuerst wurde über die Geschichte des Landes und deren Einwohner informiert, bevor wunderschöne Bildaufnahmen der vulkanischen Landschaft der Südinsel faszinierten. Besonders eindrucksvoll die Pancake Rocks bei Punakaiki, sowie die verschiedenen Felsformationen und Gletscher. Nun ging es auf die Nordinsel, die bis zur Gründung der EU vor allem landwirtschaftliche Produkte wie Wolle und Fleisch von Schafen nach Europa exportierte. Dass auch diese Insel vulkanischen Ursprungs ist kann man an sämtlichen Erhebungen und Bergen sehen. Baumförmige, bis zu 10 m hohe Farne sind charakteristisch für dieses Land. Interessant sind die Geysire, die sich auf der Nordinsel befinden. Seen die bis zu 80 Grad heiß sind und Erdöfen in denen gekocht wird sind hierzulande unvorstellbar, dort aber Realität. Diese Landschaft und die Farben der Seen sind faszinierend! Neuseeland beeindruckt auch mit großen Städten wie Wellington mit modernen und historischen Häusern und Parks im Baustil der Kolonialmacht.CK
Eingestellt von: Heike Kühner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.