Vortrag „Bestattungsformen auf den Friedhöfen in NSU"

Vorsitzender Herbert Emerich begrüßt die zahlreichen Gäste im Bürgertreff. Fotograf: Rosemarie Schober, Ort: Neckarsulm (Foto: Rosemarie Schober)
Wer beim Nachmittag im Bürgertreff im mit 35 Teilnehmern voll besetzten Veranstaltungsraum zum Thema „Bestattungsmöglichkeiten auf den Neckarsulmer Friedhöfen“ aufmerksam den Worten der Leiterin der Friedhofsverwaltung Elke Ranger zuhörte, der kennt jetzt den Unterschied zwischen Ruhe- und Nutzungszeit, zwischen Wahl- und Reihengrab, über die verschiedenen Formen der Urnenbestattung und zwischen Baum- und Anonymen Gräbern. Viele Fragen über die bei einer Bestattung geltenden Vorschriften und über die Möglichkeiten der individuellen Einflussnahme auf den Ablauf einer Trauerfeier waren Kern einer lebhaften Diskussion. Dass die Ausgestaltung und Pflege einer Grabstätte auch ein wesentlicher Teil der persönlichen Trauerarbeit sein kann, beeinflusst oftmals auch die Entscheidung der Angehörigen bei der Wahl der Bestattungsform. Anschaulich und mit viel Einfühlungsvermögen konnte Elke Ranger die von den Teilnehmern gewünschten Informationen beantworten. Die anschließend bei Kaffee und Kuchen noch an den Tischen geführten Gespräche machten deutlich, dass der Bürgertreff wieder einmal ein interessantes Thema aufgegriffen hatte. (HE)
Eingestellt von: Heike Kühner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.