Warum Rauchmelder und wer zahlt sie?

Freuerwehrkommandant Wolfgang Rauh "im Einsatz"!
Volles Haus im Bürgertreff bei der Informationsveranstaltung „Rauchmelder sind Lebensretter“! Täglich kann man in der Tageszeitung lesen, dass bei einem Hausbrand ein Mensch beim Brand in den eigenen vier Wänden ums Leben gekommen ist. Ursache sind oft technische Defekte oder auch Vergesslichkeit, die zu so einer Katastrophe führen. Der Landtag hat im Juni ein Gesetz verabschiedet, dass bis spätestens Ende 2014 alle Räume in denen Menschen schlafen Rauchmelder haben müssen. Dies ist in Baden-Württemberg in der Landesbauordnung im § 15, verankert und gilt für alle Gebäude in denen Personen nächtigen können. Feuerwehrkommandant Wolfgang Rauh erläuterte anhand einer beeindruckenden Power-Point-Präsentation sehr anschaulich die neuen gesetzlichen Vorgaben und gab wertvolle Tipps für den Kauf von empfehlenswerte Rauchmeldern. Es wurden auch die Unterschiede zwischen Mindestschutz und optimalem Schutz herausgearbeitet. Geduldig beantwortete er die vielen Fragen und begutachtete mitgebrachte Rauchmelder auf ihre Tauglichkeit. Hier zeigt es sich, dass Rauchmelder nicht gleich Rauchmelder ist. Wer bei der Anschaffung der Rauchmelder spart, der ist nicht gut beraten! Dankbar für die Möglichkeit sich neutral und qualitativ hochwertig informieren zu können traten die Gäste ihren Heimweg an.
Eingestellt von: Heike Kühner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.