Württ.Kammerorchester Heilbronn – Neujahrskonzert 2014

Auf dem Weg zum Konzert
Besser kann ein Start ins Programm 2014 nicht gelingen, als mit einem Besuch im Neujahrskonzert des WKO. Dieses Jahr ging die „Reise" mit Borodin und Tschaikowsky nach Russland. Dirigent Ruben Gazarian bekannte sich gleich in seiner Begrüßung zu seiner leidenschaftlichen Liebe zur russischen Kultur, die er in seinem Heimatland Armenien in die Wiege gelegt bekam. Die unzähligen Facetten der beiden Komponisten von donnernd bis zärtlich, sehnsuchtsvoll und leidenschaftlich rissen die Besucher von Anfang an mit. Wie immer virtuos vorgetragen kamen die Gäste voll auf ihre Kosten. Highlight war der Klaviervirtuose Alexander Markovich der auf den ersten Blick doch sehr gesetzt wirkt aber sofort das Publikum mit seinen Solos mitreißt. Nicht enden wollender Applaus belohnte er mit zwei Zugaben die bezaubernder nicht hätten sein können. Von Anfang bis zum Schluss konnte man sie bis auf den letzten Platz fühlen, die in Ruben Gazarians Herzen schlummernde armenisch/russische Seele. Das Neujahrskonzert mit dem WKO Heilbronn wird auch in Zukunft ein fester Bestandteil im Bürgertreffprogramm sein, auch wenn es den überregionalen Bussen jetzt in Heilbronn sehr schwer gemacht wird, ihre Gäste vor Ort zu bringen, da es keine Bushaltebucht mehr vor der Harmonie gibt. Das ist mehr als bedauerlich!
Eingestellt von: Heike Kühner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.