Adolf Wörz 70 Jahre Mitglied im VdK

von links: Ortsverbandsvorsitzender Gerhard Miller, Kreisverbandsvorsitzender Frank Stroh und Ehrenmitglied Adolf Wörz Fotograf: Dieter Schneck (Foto: Dieter Schneck)
Eine ganz besondere Ehrung wurde Adolf Wörz, der auf eine 70 jährige Mitgliedschaft im Sozialverband VdK zurückblicken kann, bei der Adventsfeier des VdK Ortsverband Neckarsulm, zu teil. Adolf Wörz wurde im Kriegsjahr 1942 schwer verwundet und kehrte als Kriegsbeschädigter in seinen Heimatort Neckargartach zurück. Da er schon damals erkannte, dass die Kriegsbeschädigten und Hinterbliebenen vor einer ungewissen Zukunft standen, war er 1944 bei der Gründung eines Hilfsvereins maßgebend beteiligt. Diese Organisation wurde Anfangs 1945 von der amerikanischen Besatzungsmacht als "kriegerische Einrichtung" verboten und ein halbes Jahr später nach Zustimmung durch die amerikanische Militärregierung als VdK (Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschland) wieder gegründet. Adolf Wörz ist Gründungsmitglied des VdK Ortsverband Neckargartach und wechselte 1957 nach seiner Heirat und Umzug nach Neckarsulm zum dortigen Ortsverband, wo er ab 1965 einige Jahre als 2. Vorsitzender tätig war. Adolf Wörz ist mit 95 Jahren das älteste Mitglied im Ortsverband Neckarsulm.
Auf Grund seiner Verdienste wurde Adolf Wörz zum Ehrenmitgtlied des VdK Ortsverband Neckarsulm ernannt und erhielt neben der Ehrenurkunde vom Ortsverband einen Geschenkkorb überreicht.
Eingestellt von: Dieter Schneck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.