ASG-Schüler bei Jugend Forscht

Drei Schülerinnen bei Jugend forscht in Künzelsau
Sechs junge Forscher des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Neckarsulm haben sich am Donnerstagmorgen des 26. Februars 2015 auf den Weg nach Künzelsau gemacht. Dort fand der 17. Regionalwettbewerb Heilbronn-Franken von „Jugend Forscht“ statt. Dieser drei Tage andauernde Wettbewerb startete mit der Jurierung der Projekte am Donnerstag, der Preisverleihung vor der Presse am Freitag und der Besichtigung der Projekte durch die Öffentlichkeit, welche sowohl freitags als auch samstags stattfand.
Mit dem Projekt „Raketenantrieb aus Essig und Backpulver“ stellten sich die drei Schüler Eren, Tobias und Junus der Jury im Bereich Physik.
Anja, Mareike und Maria traten den Wettbewerb gleich mit zwei verschiedenen Projekten an: Sie experimentierten unter den Fragen „Wie mache ich aus Pflanzen Farbe?“ und „Was bringen Kompostbeschleuniger?“ und versuchten sich damit im Bereich Biologie durchzusetzen. Sie nahmen alle am Wettbewerb „Schüler experimentieren“ teil und mussten sich in dieser Sparte gegen bis zu 14-jähriger Konkurrenz durchsetzen. Vor allem Eren, Tobias und Junus haben bewiesen, dass sie sich vom Alter nicht einschüchtern lassen und erreichten mit ihrem Projekt einen sehr guten dritten Platz. Damit nahmen sie einen Geldpreis von 45 Euro mit nach Hause.

Kimberly Akinwale
Eingestellt von: Heidi Schwab
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.