Deutsch-Japanischer Schüleraustausch 2015 in Japan

deutsche und japanische Austauschschüler im Kaiserpalastgarten
Am 21. Mai starteten 14 Schülerinnen und Schüler der Hermann-Greiner Realschule und des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Neckarsulm mit den Lehrern Kristin Vogt (ASG) und Julius Würz (HGR) zu ihren japanischen Austauschpartnern. Nach fast zwölf Stunden Flug, Nariata Express Zugfahrt und Hotelbezug nutzte die Gruppe den Rail-Pass, um nach Yokohama zu fahren und die City und den Hafen auf der Aussichtsetage aus 273 m zu bewundern. Das für zweieinhalb Tage geplante Besichtigungsprogramm in Tokyo umfasste den Ueno-Park, die Asakusa Tempelanlage, den Sky Tree, Spopping in Shibuya und den Ropponi Tower, den Kaiserpalast-Garten, das Metropolititan Government Building (Rathaus) und den Meiji Shrine.
Am ersten Tag in Shizukuishi war Schule angesagt. Schuluniformund Hausschuhe statt Straßenschuhen. Mittagessen im Klassenzimmer, Club-activities" wie Rudern, Bogenschießen, historischer Tanz, Cheerleading am Nachmittag. Der Dienstag war der japanischen Tradition gewidmet. Nach Kalligraphie- Unterricht und Cheerleader-Gruppen wurden die deutschen Schüler in Kimonos und Hakamas eingekleidet. Bei der anschließenden Tee-Zeremonie durften alle in dieser traditionellen Bekleidung teilnehmen, was eine besondere Ehre darstellte. Am Freitag bekamen die Schüler Einblicke die Zeit der Samurai.
Eingestellt von: Heidi Schwab
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.