Erste Hilfe am ASG in den 8. Klassen

Die lebensrettende Herzdruckmassage wird an einem Dummy ausprobiert.
An 2 Montagnachmittagen führte Dirk Buzin vom ASB (=Arbeiter-Samariter-Bund) eine 8. Klasse des ASG Neckarsulms in die erste Hilfe ein. Er erläuterte die Einsatzgebiete des ASB: internationale Hilfe bei Katastrophen, regionale Rettungseinsätze und stationäre Pflege.
Die Schüler lernten Rettungsmaßnahmen, Ursachen von Herzinfarktt und Unfallhäufigkeiten kennen. Erstaunt waren die Schüler als sie hörten, dass die Unfallhäufigkeit im Haushalt am häufigsten ist und im Verkehr am niedrigsten, sie hatten dies genau andersherum vermutet. Um auf Unfälle im Haushalt vorbereitet zu sein, wurde den Schülern das Handeln im Ernstfall beigebracht. Nach der Erkennung der Situation folgt die Beurteilung des Unfalls. welche möglichst schnell geschehen soll um die Rettungskette rasch zu starten. Die eigene Sicherheit sollte immer beachtet werden und Gefahrenquellen wie Strom ooer Tiere vermieden werden.
.
Zum Abschluss konnten die Schüler die lebensrettende Herzdruckmassage an einem Dummy ausprobieren und die Mitschüler in die stabile Seitenlage bringen. Besonders diese Aufgabe, bei der alle gelernten Kenntnisse anwendet werden konnten, machte allen sehr viel Spaß und verschaffte Einblicke in Notsituationen.

Lea Jauchstetter und Alicia Plieninger
Eingestellt von: Heidi Schwab
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.