Ferienprogramm im Caritas Familienbüro NSU

Alle Teilnehmer mit ihren "Ich-bin-ichs"
Vom 15. - 17. August fand im Caritas Familienbüro in der Göppingerstraße 19 (Eingang Stuttgarterstraße) das Ferienprogramm unter dem Motto "Ich bin ich - Jeder ist wertvoll" statt. Die Kinder haben aufgeregt drei Tage lang die Geschichte des Kinderbuches des "kleinen Ich-bin-ichs" verfolgt. Dieses ist ein außergewöhnliches Tier, das auf der Suche nach sich selbst ist und am Ende feststellt "Ich bin ich!" So konnte sich jeder während dieser Zeit sein ganz eigenes "Ich-bin-Ich" aus einer Strumpfhose als Körper, Watte als Füllung und verschiedenen Knöpfen als Augen kreieren. Manche "Ich-bin-ichs" hatten einen Rüssel, andere Ohren, andere wiederum kleine Schühchen, einen Schal oder zottelige Haare. Die Kinder konnten sich nicht nur kreativ austoben, sondern auch bei den vielen verschiedenen Spielen, die immer passend zur Geschichte ausgewählt wurden. Wenn das "kleine Ich-bin-ich" im Wasser unterwegs war, wurden Wasserspiele gespielt. Als es in der Stadt war, wurden die Spiele nach draußen in den Park verlegt. Außerdem gab es jeden Tag Mittagessen, bei dem die Kinder tatkräftig mithelfen durften. Abschließend waren es drei gelungene Tage, in denen die Kinder viel über ihre eigenen und die Gefühle und Wahrnehmungen von anderen lernen konnten. "Ich bin ich und du bist du!"
Eingestellt von: Adelheid Langer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.