Frauenselbsthilfe nach Krebs, Neckarsulm: Gedächtnistraining mit C. Rauw

Neckarsulm: Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs e.V., Gruppe Neckarsulm | Am 22.09.16 fand unser 1. Gruppenabend im Albert-Schweitzer-Gymnasium statt, und zwar mit der Referentin Cäcilia Rauw. Das Thema lautete "Gedächtnistraining".

Koordinationsübungen, kombiniert mit Rechenaufgaben, Aufsagen eines Gedichts, Memo-Technik usw. sind wichtige Bausteine beim Gedächtnistraining. Nicht nur der Körper, sondern auch der Geist will bewegt werden, so Frau Rauw aus Obereisesheim. Die Schwierigkeitsgrade sollten Stufe für Stufe erhöht werden. Das ist wichtig, sonst ist die Motivation schnell vorbei.

Zehn Minuten Übung täglich sind ausreichend, um die "Grauen Zellen" fit zu halten. 100 ml Glukose verbraucht das Gehirn an einem Tag. Deshalb Vorsicht bei längeren Diäten! Das Gehirn bekommt zuerst seinen Zucker, erst dann werden die anderen Organe mit Glukose versorgt, es könnten Mangelerscheinungen auftreten.

Körperliche und geistige Beweglichkeit fördern die Lebensqualität, besonders bei zunehmendem Alter. Sich täglich Neuem zuzuwenden, erhöht die Anzahl der sich neu bildenden Synapsen. Außerdem wirkt Gedächtnistraining gegen Alzheimer und Demenz.

Gesunde Ernährung und eine positive Lebenseinstellung schaffen zusätzlich ideale Voraussetzungen für ein gesundheitsförderndes Altern. Viele Impulse dazu gab uns Frau Rauw. Sie hat uns überzeugt, so dass wir nachdenken, evt. künftig in einer Gruppe regelmäßig zum Wohle unserer geistigen Fitness zu üben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.