Handballturnier am 16.01 2015: Spieler trumpfen auf.

Bei Jugend trainiert für Olympia im Wettkampf 3 der Jungen gab es trotz des Ausscheidens nur einen wahren Gewinner!
Das erste Spiel gegen das JKG Heilbronn verlor das ASG trotz guter Leistung mit 6:15. Im zweiten Spiel, dem vermeintlichen Finale, gewann das Gymnasium aus Tauberbischofsheim nach einem ausgeglichen Spiel mit einem Tor gegen das JKG Heilbronn. Damit stand Tauberbischofsheim als Sieger fest, da ein Sieg gegen das ASG im dritten Spiel nur Formsache war. Dieses Spiel begann wir erwartet, die Spieler des ASG gaben ihr Bestes und dennoch setzten sich die körperlich klar überlegenen Tauberbischofsheimer mit bis zu drei Toren ab. Doch dann begann ein kleines Handballwunder:
Der zum ersten Mal im Tor stehende Erik Rudolf zeigte weltmeisterliche Paraden und im Angriff wirbelten die Spieler. Mit schnellen Angriffsaktionen und tollem Zusammenspiel holten sie Tor um Tor auf. Zudem feuerten die Zuschauer und insbesondere die Spieler des JKG die Mannschaft des ASG an und letztlich gewannen sie sensationell mit 15:14.

Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses schied das ASG als Dritter aus und das JKG Heilbronn erreichte als Erster die nächste Runde. Dennoch dürfen sich die Handballer des ASG als Sieger fühlen, da sie ihr Herz in die Hand genommen haben.
Eingestellt von: Heidi Schwab
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.