Jahreshauptversammlumg Schützengilde Neckarsulm

Jahreshauptversammlung der Schützengilde
Eine positive Mitgliederentwicklung und stabile Finanzen sind Themen, über die Vereinsvorsitzende gerne berichten. Steffen Will, Oberschützenmeister, machte davon Gebrauch, als er bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Schützenhaus“ in Neckarsulm vor rund 60 Mitgliedern über das Vereinsgeschehen im letzten Jahr berichtete.

Bericht Im Jahr 2016 kann die Schützengilde einen Zuwachs von 19 Mitgliedern verzeichnen, aktuell gehören dem Verein 180 Mitglieder an. Hierbei lobte der Oberschützenmeister die Trainer und Betreuer im Jugendbereich, Erwin Koydl, Simone Breuninger, Jürgen Reber und Michael Schmidt. Da die Jugend im letzten Jahr auch gewachsen ist, wurden je zwei neue Luftgewehre und Bögen angeschafft. Das Jahr 2016 stand unter einem ganz besonderen Aspekt: 50 Jahre Schützengilde, die Gesamtvorstandsitzung fand am 19.01.16 im Restaurant „Wilhelmshöhe“ statt, die große Jubiläumsfeier fand am 25.06.16 in der Schützengilde statt, Mitglieder, Kreisvereine und Ehrengäste waren geladen. Die längste Böllerkette im Kreis Heilbronn wurde gebildet, eine Liveübertragung zum befreundeten Schützenverein in Triangel wurde veranlasst, der Abend wurde durch Livemusik abgerundet. Ein großes Lob ging an alle Helfer, die sich an der Organisation, dem Aufbau und Abbau, sowie der Parkplatzeinweisung beteiligt haben. Im Juni kamen viele Schützen aus Triangel für ein Wochenende zu Besuch, Geselligkeit und sportliche Aktivitäten standen auf dem gemeinsamen Programm. Der Gegenbesuch fand mit kleiner Gruppe aus Neckarsulm im November statt. 2016 wurden wieder viele Arbeitseinsätze durchgeführt. Fehlende Arbeitsstunden werden berechnet. Das Ganzhornfest wurde wieder hervorragend organisiert, dafür dankte er Simone und Ulrich Ritz und allen Helfern für ihr unermüdliches Engagement. Der Zusammenhalt im Verein zwischen Kugel- und Bogenschützen wurde lobend erwähnt.
Anschließend konnte Schatzmeister Alexander Altvater einen solide finanzierten Haushalt 2016 bestätigen und von einem erneuten Rückgang der Verbindlichkeiten berichten.

Sportgeschehen
Der Sportleiter, Karlheinz Schenk, blickte auf die Veranstaltungen des letzten Jahres zurück. Am Osterschießen nahmen überraschenderweise 34 Mitglieder teil; das diesjährige Osterschießen findet am 8. April ab 13.30 Uhr statt, alle Mitglieder sind herzlich dazu eingeladen. Der Termin für das diesjährige Adlerschießen wird auf den 22. Juli 2017 festgelegt. Nach den Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften der Kugelschützen konnten sich zwei Mitglieder der Schützengilde für die Deutschen Meisterschaften in München qualifizieren, Simone und Tabea Breuninger. Simone Breuninger erreichte in der Disziplin Luftgewehr in ihrer Klasse Platz 16. Tabea nahm den 8. Platz in der Disziplin KK, 100 m-Damen ein. Ebenso erreichten Marvin und Tabea Breuninger gute Plätze, starteten aber für andere Vereine. Tabea wurde Deutsche Jugend-Meisterin in der Disziplin KK, liegend. Zum Jahresabschluss fand das Truthahn-Schießen an Silvester statt, 20 Schützen waren 2016 am Start. Das traditionelle Königsschießen wartete im Jahr 2017 wieder mit Überraschungen auf. Luftpistolenkönig: Steffen Will, Bogenkönig: Theo Papadopoulos, Jugendschützenkönigin: Tabea Breuninger, Luftgewehrkönigin: Simone Breuninger. Im Januar 2017 wurde zum ersten Mal das Kreispokal- und Kreiskönigsschießen in der Neckarsulmer Schützengilde ausgetragen. Beim Pokalschießen konnten die Neckarsulmer Schützen keine Trophäe mitnehmen, dafür aber beim Kreiskönigsschießen. Am 17. Februar 2017 wurden auf dem Kreisschützentag in Stetten a. H. die Kreisschützenkönige und ihre Ritter bekannt gegeben. Jugendkreisschützenkönigin-Luftgewehr wurde Tabea Breuninger, Marlon Schwab wurde in derselben Disziplin zum 1. Ritter geschlagen. Jugendkreisschützenkönig- Luftpistole wurde Marvin Breuninger. Zu guter Letzt wurde Simone Breuninger 1. Prinzessin in der Disziplin Luftgewehr. Acht Kugel-Mannschaften sind in der Kreis-, Kreisober- und Bezirksliga am Start und erreichten folgende Plätze: Großkaliber Pistole in der Kreisliga den zehnten Platz, Sportpistole in selbiger Liga den 21. Platz, KK 1, 3x 20 Halbprogramm in der Bezirksliga den sechsten Platz, KK liegend Platz zehn, Luftpistole 1 in der Kreisoberliga Platz fünf, Lupi 2 in der Kreisliga den 13. Platz, Luftgewehr 2 Kreisliga den sechsten Platz, Luftgewehr 1 steigt leider mit dem achten Platz von der Bezirksliga in die Kreisoberliga ab. Der Scheuerberg-Cup (Mehrwaffenpokal) findet dieses Jahr am 16. September statt. Die Schützenfreunde aus Triangel kommen von 7.07.-9.07.2017 zu Besuch, am 9.07.17 findet das Schützenfest mit Jedermann-Schießen auf dem Schützengelände statt.
Bogenreferent, Ralf Donges, berichtete über die Bogensaison 2016. In der Sommerrunde nahm Michael Schmidt an den Landesmeisterschaften im Freien in Welzheim teil und erreichte Platz 28. In der Hallensaison erhielten vier Schützen den Kreismeistertitel, drei den Kreisvizemeistertitel und einer kam auf den dritten Platz, Bezirksvizemeister wurden zwei Schützen, drei belegten den dritten Platz. Michael Schmidt erreichte bei der Württembergischen Meisterschaft in Ditzingen Platz 19. Die Mannschaft der Landesliga Nord landete auf dem letzten Platz und steigt somit in die Bezirksoberliga ab. Die Mannschaft der Bezirksliga B konnte sich den zweiten Platz sichern und steigt in die Bezirksliga A auf.
Schützenjugend:
Erwin Koydl berichtete, dass die Jugend momentan mit 12 Kugelschützen in der Gewehr- und Pistolendisziplin vertreten ist. Trainiert werden die Jugendlichen von Simone Breuninger und Erwin Koydl. In der Sommerrunde waren Tabea Breuninger und Alexander Kerschbaum in der Mannschaft KK 3x20 aktiv beteiligt. Tabea Breuninger ist im Landeskader. In der nächsten Runde schießt sie mit Mannschaftskolleginnen aus Leingarten in der zweiten Bundesliga. Bei den Landesmeisterschaften traten Laura Haag, Tabea und Marvin Breuninger an. Tabea erzielte folgende Ergebnisse: Luftgewehr-erster Platz, KK 3 x 20-erster Platz, KK liegend-zweiter Platz, KK 100 m-achter Platz. Laura Haag erreichte mit der Luftpistole Platz acht, Marvin Breuninger mit der Luftpistole Platz neun, mit der mehrschüssigen Luftpistole Platz zwei. Diese hervorragenden Leistungen werden sich in der Jugendarbeit weiter auswirken. Alexander Kerschbaum und Marlon Schwab brachten sich in der Winterrunde in den Luftgewehr-Mannschaften ein. Marvin Breuninger wirkte in der Lupi 2-Mannschaft mit. Ein Ausflug zur Kartbahn machte der Jugend einen Riesen-Spaß, gestiftet wurden die Eintrittskarten von Alexander Altvater. Im Mai ist ein weiterer Jugendausflug in den Erlebnispark Tripsdrill geplant.
Kassenprüfer:
Dem Schatzmeister, Alexander Altvater, wurde eine professionelle, korrekte Kassenführung durch den Kassenprüfer Edwin Pierro bestätigt. Herr Altvater hatte zuvor auch den Wirtschaftsplan für das Jahr 2017 vorgestellt, dieser wurde genehmigt. Die Vereinsführung wurde im Anschluss zu 100 % entlastet.
Aussprache zu den Berichten: Friedemann Kibler spricht das BDS-Schießen an und bittet die Mitglieder, mit Ihrer Beteiligung die Jugendkasse zu unterstützen und lobt Nina Hertfelder, die seit kurzem in der Kreisliga Luftpistole schießt und den hervorragenden zwölften Platz erreichte.
Ehrungen:
Das Verdienstehrenzeichen in Silber des Württembergischen Schützenverbandes erhielt Simone Ritz. Für Verdienste um den Schießsport im Schützenkreis Heilbronn wird Adolf Ritz das Kreisehrenzeichen mit kleinem Goldrand verliehen. Der Württembergische Schützenverband und der Deutsche Schützenbund zeichnete Fritz Neuwirth für 40 Jahre Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Gold aus, Thomas Keller und Alexander Altvater für 25 Jahre Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Silber. Der Württembergische Schützenverband verlieh Marlene Vogel, Silke Bartenbach, Rainer Blank, Juri Kowaltschuk, Reinhold Gruß und Klaus Grabbe eine Anstecknadel für 10 Jahre Mitgliedschaft. Für 15 Jahre wurden Simone Ritz, Uli Ritz und Pascal Breuninger je eine Nadel verliehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.