Kinderferienprogramm

Land unter im Pichterich-Stadion. Fotograf: Karl-Heinz Leitz, Ort: Neckarsulm (Foto: Karl-Heinz Leitz)
„Land unter“ beim Leichtathletik-Kinderferienprogramm im Pichterich-Stadion
Hartgesottener Nachwuchs ging dennoch auf Punktejagd
Bereits zum fünften Mal beteiligten sich die NSU-Leichtathleten beim Kinderferienprogramm der Stadt Neckarsulm, das am letzten Freitag im Pichterich-Stadion veranstaltet wurde. Unter dem Thema „Werfen wie Robert Harting – nur Fliegen ist schöner und sprinten wie Usain Bolt“ hatten sich zuvor zwar rund 25 Gast-Kinder in der Zielgruppe 7 bis 12 Jahre angemeldet, doch der anhaltende Dauerregen hielt aber fast die Hälfte davon ab, bei solchem „Sauwetter“ ins Stadion zu kommen. Dort hieß es nämlich annähernd „Land unter“ und der Veranstalter NSU-Leichtathletik, konnte an diesem Tag niemand böse sein, der es dann vorzog, zuhause zu bleiben. Aber für den verbleibenden Rest der sportbegeisterten Akteure galt der unter Leichtathleten vielzitierte Spruch: „Es gibt kein schlechtes Wetter – sondern nur die falsche Kleidung“.
Durchgeführt wurde das gesamte Schnupper-Wettkampfprogramm von Eva Kellner – die zusammen mit ihrem Helferstab aus den Reihen der Leichtathletik-Jugend für eine reibungslose Abwicklung sorgte. Darüber hinaus war die Technische Leiterin der Abteilung, Gudrun Vogel, für Abwicklung, Verpflegung und Urkundendruck verantwortlich. Es war klasse.
Eingestellt von: Karl-Heinz Leitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.