Neckarsulmer „Herzleshütte“ erlebte 40. Glühweinfest

Das 40. Glühweinfest ... Fotograf: Karl-Heinz Leitz, Ort: Neckarsulm (Foto: Karl-Heinz Leitz)
Nach Sturmböen kam der Temperatursturz glücklicherweise noch rechtzeitig

Bereits zum 40. Mal stand das Glühweinfest der Neckarsulmer Leichtathleten am letzten Sonntag auf dem Jahresprogramm. Die Traditionsveranstaltung, die ihre Anfänge in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts hatte, war anfangs nur für Spartenmitglieder als interne Begrüßung des neuen Jahres gedacht. Heute ist das Fest – das sich in den vier Jahrzehnten prächtig entwickelt hat – nicht mehr im Jahresgeschehen wegzudenken. Je nach Wetterlage, nutzen zahlreiche Neckarsulmer um die Mittagszeit die Gelegenheit, draußen im Wald einen kleinen Spaziergang zu den Leichtathleten zu machen. Im Gewann „Herzle“ locken dann am Ende selbstgemachter Glühwein und Punsch, dazu Grillwurst und selbstgebackener Kuchen als Belohnung. Als äußere Zugabe stellte sich nach den Frühlingstemperaturen, Sturmböen und Regen vom Samstag, glücklicherweise noch über Nacht der erhoffte Temperatursturz ein - und damit einstellige Grade zum Glühwein. Das freute die Verantwortlichen Festwirte Veronika Vogel und Mario Bauer, die zusammen mit ihren fleißigen Helfern an Grill, Töpfen und Feuerstelle Hand anlegten. Und den von höherer Stelle bescherten günstigen Zeitpunkt, nutzen dann auch zahlreiche Vereinsmitglieder und Freunde der Abteilung aus.
Eingestellt von: Karl-Heinz Leitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.