Pfingstturnier des TC Sulmtal unter neuem Motto

Wie im Märchen Fotograf: Brett (Foto: Brett)
Wer am Pfingstmontag an den Tennisplätzen des Vereins beim Aquatoll vorbeikam, traute seinen Augen kaum: Anstelle der üblicherweise in adrettes Weiß gekleideten Spieler, tummelten sich Märchenfiguren wie „Hans im Glück“, „Pech- und Goldmarie“, die sieben Zwerge und diverse andere Märchengestalten auf den Plätzen.
Unter dem Motto „Es war einmal…“ schlüpften die Teilnehmer des Turniers in die Rolle von Schneewittchen, dem Froschkönig und anderen bekannten Helden aus Kindertagen.
Um 10.30 des Pfingstmontags begrüßte „König Steffen der Erste“ seine Untertanen und gab die Regeln des Spieles bekannt. Die Rollen der Mitspieler wurden zugelost und danach wurden diese, in eigens dafür gebastelte Kostüme gesteckt. Nun ging es auf den sechs Plätzen, welcher jeder ein eigenes Märchen-Motto enthielt, zur Sache.
Auf dem einen wurde das Racket gegen eine Pfanne getauscht mit der es zu treffen galt, auf dem nächsten wurden die Bälle gegen eine goldene Kugel getauscht, es musste der Frosch geküsst werden, am Spieglein an der Wand wurden die vermeintlich sicheren Punkte dem Gegenüber gut geschrieben. Kurz, alles war wie verhext.
Am Ende feierten alle gemeinsam bei Hexenbraten gut gelaunt im Märchenland des Tennisheims bis in den Abend.

Eingestellt von: Wolfgang Brettschneider
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.