Pute, Ente und Hähnchen als Lohn für die Gewinner

Die Gewinner beim Silvesterschießen von rechts: Fritz Neuwirth, Uli Ritz und Ralf Proschke
Zu dem traditionell an Silvester stattfindenden Wettkampf um Pute, Ente und Hähnchen trafen sich auch dieses Jahr 13 Gewehrschützen der Schützengilde Neckarsulm auf dem 100-Meterstand zur Ermittlung der jeweiligen Gewinner des ausgelobten Federviehs. Nach zähem Ringen stand gegen 17 Uhr der Sieger und Gewinner der Pute fest. Fritz Neuwirth durfte sie tiefgekühlt mit nach Hause nehmen. Die Ente für den 2. Platz ging an Uli Ritz und den 3. Platz, das Hähnchen, sicherte sich Ralf Proschke nach einem Stechen mit Martin Märklen, Michael Schmidt und Rainer Blank. Nach gut drei Stunden Wettkampf galt ein Sonderlob den Veranstaltern um Steffen Will und Fritz Neuwirth, die wieder viel Zeit und Energie für die Durchführung des Silvesterschießens investiert hatten.GM
Eingestellt von: Steffen Will
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.