Sportgeschehen

Das Sportgeschehen, über das Sportleiter Karlheinz Schenk berichtete, war eher etwas durchwachsen. Guten bis sehr guten Leistungen einzelner Schützen oder Mannschaften standen auch weniger gute Leistungen gegenüber. So gelang es den Luftpistolenschützen Neckarsulm 2 nicht aus dem Tabellenkeller der Kreisliga herauszufinden. Ähnliches gilt auch für die Sportpistolenmannschaft. Dafür belegte die Luftpistolenmannschaft Neckarsulm 1 in der Kreisoberliga mit 12 zu 2 Punkten einen guten 2. Platz. Mit 8 zu 6 Punkten und dem 3. Platz konnte die Luftgewehrmannschaft Neckarsulm 1 aufwarten. Noch besser schnitten die Kleinkalibergewehrschützen in der Kreisliga ab, die mit dem 2. Platz in der Disziplin Dreistellungskampf den Aufstieg in die Kreisoberliga schafften. Nachdem sich die Bogenmannschaft in der Hallenrunde der Bezirksoberliga mit dem 1. Tabellenplatz die Qualifikation für die Aufstiegsrunde in die Landesliga gesichert hatte, konnte sie sich dort noch nicht durchsetzen.
Der Bericht der Jugendleitung zeigte auf, mit welchem Engagement sich die beiden Jugendleiter Simone Breuninger und Erwin Koydl den Jungschützen annehmen. Und so blieben Erfolge nicht aus. Mit Tabea Breuninger konnte sich ein Mitglied aus der Jugend sogar für die deutschen Jugendmeisterschaften qualifizieren. GM
Eingestellt von: Steffen Will
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.