Stg-Staffel bei DM in Ulm

Neckarsulmer Leichtathleten im Ulmer Donaustadion. Fotograf: Karl-Heinz Leitz, Ort: Ulm (Foto: Karl-Heinz Leitz)
Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften in Ulm

Neckarsulmer 4x400-Meter-Jugendstaffel schlägt sich wacker

Auch dieses Jahr war Ulm für die Leichtathleten der Neckarsulmer Sport-Union wieder eine Reise wert. Bereits Ende Mai war die Freude recht groß, als sich die 4x400-Meter-Staffel der männlichen U20 der Startgemeinschaft Neckarsulm-Heilbronn als Landesmeister mit einer vorzüglichen Zeit für die Deutschen Meisterschaften im Ulmer Donaustadion qualifiziert hatte.
Auch wenn Verletzungsprobleme des stärksten Läufers Timo Koch in der Vorbereitung auf die Meisterschaft für etliche Sorgenfalten beim Neckarsulmer Cheftrainer Marcel Frädrich sorgten, wollte sich die Staffel mit dem noch 16-jährigen Ersatzläufer Daniel Weninger in Ulm bestmöglich verkaufen.
Begleitet von einem Team von rund 20 Neckarsulmer Anhängern, schlugen sich die drei Neckarsulmer Langsprinter Mario Gasch, Michael Grimmeisen und Daniel Weninger im letzten von drei Vorläufen gemeinsam mit dem Heilbronner Simon Uhl, gegen die besten U20-Teams Deutschlands doch noch recht achtbar und kam nach ordentlichen 3.30,11 Minuten ins Ziel. In der Addition aller drei Vorläufe bedeutete diese Zeit damit in der Endabrechnung Rang siebzehn in Deutschland. Bei der DM dabei zu sein, war also alles für die Unterländer Jungs. (khl)
Eingestellt von: Karl-Heinz Leitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.