Brand auf landwirtschaftlichem Anwesen - Übung der Jugendfeuerwehr

Atemschutztrupp zur Personenrettung und Brandbekämpfung
Neudenau: Feuerwehrhaus | Eine große Übung stand auf dem Plan der Jugendfeuerwehr Neudenau. Das Szenario war ein Brand auf einem landwirtschaftlichem Anwesen mit vermisster Person. Die Jugendfeuerwehr rückte mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF), Gerätewagen-Logistik (GW-L2) und Einsatzleitwagen (ELW1) aus. Am Einsatzort eingetroffen wurde ein Löschangriff aufgebaut und einige rüsteten sich mit „speziellen“ Atemschutzgeräten der Jugendfeuerwehr aus. Ein Trupp rückte unter „Atemschutz“ zum Brand vor, um diesen zu bekämpfen. Dabei entdeckte der Trupp die vermisste Person und machten eine sogenannte Crashrettung, Hierbei wurde die Person unter den Armen geschnappt und so schnell wie möglich vom Brandherd entfernt, Im Anschluss an die Rettung übernahmen die HvO Neudenau die Patientenversorgung bis zur fiktiven Übergabe an den Rettungsdienst. Ein zweiter Trupp machte sich dann an die Brandbekämpfung, um das Feuer zu löschen. Nach erfolgreichem Löschen gab es noch eine Besprechungsrunde und nach dem Abmarsch wurden die Fahrzeuge noch gereingt.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.