Singen als Ausdruck der Seele

37 Mal trafen sich die Chorsänger des katholischen Kirchenchors Herbolzheim im vergangenen Jahr zur Probe, um die 24 Auftritte kirchlicher, wie weltlicher Art entsprechend vorzubereiten. Dieses Resümee zogen Vorstand Jürgen Schiemer und Dirigentin Adelheid Schiemer bei der Chorversammlung. Ein Erlebnis war die Teilnahme am Dekanats-chortag in Limbach; ein weiterer Höhepunkt der Festgottesdienst zum Patrozinium St. Kilian, jeweils zusammen mit dem Singkreis. Einen gewissen Raum in den Proben nahm das Erlernen von bisher unbekannten Liedern des „Gotteslobes“ ein. Beim Dorffest schenkte der Verein wieder alkoholfreie Getränke aus. Der gemischte Chor hat aktuell 24 Sängerinnen und Sänger. Weitere neun Frauen singen nur im Frauenchor, der Beerdigungen mitgestal- tet. Ein Tagesausflug führte zur Burg Hohenzollern und nach Sigmaringen. Pater Adam Wachnio dankte dem Chor für die stets gute Mitgestaltung der Liturgien. „Singen ist eine Art, die Seele und dem eigenen Inneren Ausdruck zu geben“, schwärmte Chorleiterin Adelheid Schiemer übers gemeinsame Hobby. Nach dem umfangreichen Jahres-bericht von Schriftführer Gottfried Muthler, präsentierte Georg Hopfhauer eine solide Finanzlage. Pfarrgemeinde-ratsvorsitzender Hubert Eckert und Ortsvorsteher Karl Reinhart dankten gleichfalls.
Eingestellt von: Jürgen Schiemer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.