Kulturfrühstück mit Ignaz Netzer in Neuenstein

Der Bluesgitarrist Ignaz Netzer beigeisterte mit seinem neuen Programm im Neuensteiner Kulturbahnhof
Zum letzten Kulturfrühstück vor der Sommerpause gastierte der bekannte Bluesgitarrist Ignaz Netzer im Neuensteiner Bahnhof. Netzer trat bereits zum zweiten Mal im Kulturbahnhof auf. Trotz früher Stunde brachte er das Publikum schnell auf seine Seite. Er ließ mitsingen und mitschnippen, bei ganz speziellen Bluesnummern. Im Gepäck mitgebracht hatte er seine neue Solo-CD „When the Music is over“. Für diese wurde er für den deutschen Schallplattenpreis nominiert. Erst vor kurzem bekam er den legendären German Blues Award.
Netzer wirkte sehr publikumsnah und augenzwinkernd humorvoll. Er gewährte bei seinen Songs Einblicke in die faszinierende Welt der schwarzer Musik. Er präsentierte neben Blues-, Folk-, und Gospelnummern auch seine sensiblen, eigenwilligen Eigenkompositionen.
Netzer zeigte sich in Neuenstein als Sänger, Gitarrist, Harpspieler und Entertainer. Das Fachmagazin JAZZ bezeichnete ihn als "Großmeister des klassischen Blues". Mit großem Applaus wurde der Bluesbarde im Kulturbahnhof gefeiert.
Nach der Sommerpause geht es mit Sängerin Tansy Davis und dem Rick von Bracken Trio am 27. September im Anschluss an den Neuensteiner Herbstmarkt weiter. Das neue Programm ist bereits greifbar und liegt in den Vorverkaufsstellen Harrack (Neuenstein) und GuteKunst (Öhringen) aus.
Eingestellt von: Rainer Gaukel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.