Sandmalerin und "Krisenreferentin" faszinieren in Neuenstein

Sandmalerin Conny Klement
"Katastrophenglück - Krisen erleben und überwinden" war das Thema beim gut besuchten Frühstückstreffen für Frauen in Neuenstein.
Tamara Hinz aus Schwalmtal am Niederrhein, Buchautorin, Erzieherin und Mutter von vier Kindern, hat das erlebt und erzählt mit Schwung und Humor ihre Geschichte. Viele Menschen werden im Lauf ihres Lebens mit schweren Zeiten und Krisen konfrontiert. Mitten in einem geregelten Leben scheint die gesamte Existenz in Frage gestellt. Bei ihr war es eine Erschöpfungsdepression, die sie vor 15 Jahren selbst durchlitten und durchstanden hatte.
Als Hilfe zur Überwindung nannte sie sechs verschiedene Punkte: In der Krise ist es wichtig, sich nicht zurückzuziehen, sondern Gespräch und Begegnung zu suchen. Negative Gefühle, sollen nicht verdrängt werden, aber man soll sich auch nicht von ihnen beherrschen lassen. Nicht in der Opferrolle stecken bleiben, sondern Verantwortung übernehmen und kleine, konkrete Schritte gehen. In dem allen - und dabei erzählte sie vom eigenen Erleben - kann mit der heilenden Erfahrung Gottes gerechnet werden.
Beim 2. Programmpunkt des Vormittags erlebten die Frauen die Sandmalerin Conny Klement aus Erlangen live. Mit ihren faszinierenden, künstlerischen Sandgemälden ging es um die Geschichte von Maria von Magdala, nacherzählt aus der Bibel. Zunächst handelte es sich um die Befreiung, die Maria durch Jesus erlebt hatte; dann aber auch um die Zeit danach, in der Maria, als Jüngerin Jesu, ihn auf seinem Weg begleitet hatte, bis hin zu seiner Kreuzigung und Auferstehung. Die Bilder wurden zeitgleich in Sand von Conny Klement auf einen Overhead Projektor gemalt und auf eine große Leinwand projiziert. Begleitet wurde das Malen von einfühlsamer Harfenmusik. Eine aufmerksame Stille während der halbstündigen Darbietung und ein langanhaltender Applaus am Ende zeigten, dass diese eindrucksvolle Veranschaulichung des Themas gut angenommen worden war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.