Stick in the mud im Kulturbahnhof

Die Rhythm'n'Blues-Band „Stick in the mud“ gastierte im Neuensteiner Kulturbahnhof. Die Band hatte zahlreiche zeitlose Rock’n’Roll-, Blues- und Country-Nummern in ihrem Gepäck und heizte mit vielen Hits kräftig ein. Der Bahnhofssaal platzte fast aus allen Nähten. Die Stimmung war demzufolge bestens.
Der wiederholte Auftritt der Musiker im Kulturbahnhof bot Witz und enormem Drive. Zu gecoverten Stücken paarten sich selbst geschriebene. Jedes Stück hatte seinen eigenen Charme und ging direkt ins Herz oder in die Beine. So wurde auch ausgelassen getanzt.
Die über dreißigjährige Bühnenerfahrung hörte man jedem Ton an, ohne dass das Ganze in Routine abglitt. Die unterschiedlichen Leadstimmen sorgten für ständige Abwechslung. "Stick in the mud“, das waren Dietmar Sahm (Gitarre), Martin Herrmann (Bass und Gesang), Harald Küstner (Schlagzeug und Gesang) sowie Reinhold Mathuni (Gitarre und Gesang).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.