Albverein auf dem Schusterpfad

Wanderer am Felsentor auf dem Schusterpfad
Mit den Wanderwarten Ernst Kuhn und Günther Braun wanderte die Ortsgruppe Niedernhall im Schwäbischen Albverein beim Jahresausflug in der Pfalz. Vom traditionsreichen Schuhort Hauenstein stiegen die Albvereinler, durch Sandsteingebilde hinauf zu Felsentor und Neidingfelsen, in den Schusterpfad ein. Auf dem Weg über den Bergrücken, hinunter zum Karmelitinenkloster gab es tolle Ausblicke. Von Kreuzfelsen und Kahlen Felsen mit schönem Blick auf Hauenstein führte der naturbelassene Weg zum Hühnerstein, einem pilzähnlichen Felsturm. Schwindelfreie können ihn über eine Metallleiter ersteigen um den Rundblick über den herrlichen Pfälzerwald zu genießen. Im Wanderheim Dicke Eiche rastete die Gruppe, labte sich an Pfälzer Spezialitäten und stieg dann ab zur Paddelweiher-Hütte um sich mit den Kurzwanderern zu treffen welche auf schönen Wanderwegen die nähere Umgebung erkundet hatten.
Eingestellt von: Manfred Geppert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.