Albverein Niedernhall im Sindelbachtal

Halt an der Grotte
Sonne satt gab es, als Edith und Franz Schneider die Ortsgruppe Niedernhall führten. Ab Eberstal gings durch das schöne Sindelbachtal, unterhalb des Schönenberg bis nach Dörrenzimmern. Von dort wanderte man durch das Gebiet Hebel mit noch ungemähten Sommerwiesen bis zur Rötelsklinge. An den Hängen von Schnecken- und Hasenberg war am Orchideenstandort das Hundswurz- Knabenkraut zu bewundern. An der Grillhütte hatten die ortskundigen Führer eine Erfrischung organisiert welche hochwillkommen war, denn das Thermometer war über 35° geklettert. Erholt und guter Laune wurde noch ein Schlenker in Richtung Mühlberg gemacht um dann im Schatten des Waldes zurück zu kehren nach Eberstal. Vor der Madonnengrotte wurde ein Erinnerungsfoto geschossen und die Wanderer kehrten zum wohlverdienten Vesper ein.
Eingestellt von: Manfred Geppert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.