Faschingswanderung

Bild mit Schlossherrin Gräfin Zeppelin. Fotograf: Manfred Geppert (Foto: Manfred Geppert)
Mit lustigen Hütchen und Perücke wurde bei der Faschingswanderung des Albvereins Niedernhall auf „staubfreien Wegen“ gewandert. Ausgedacht und geführt hatte die Tour Angelika Lintek. Ab Winzenhofen gings über den Tannenberg und Häslesbirke nach Schloß Aschhausen. Dort erwartete die Besitzerin Gräfin Zeppelin die Wanderer. Bei einem Rundgang um das schöne gepflegte Anwesen erfuhr man so manches über Adlige und ihre Besitztümer. Nach den interessanten Ausführungen führte der Wanderweg über Mooslich, Hausgiebel und Seeplatte auf den Panoramaweg, von wo man schöne Sicht hatte hinunter zur Jagst und dem Ziel Winzenhofen. Bei der Einkehr im Hirsch überraschte die „Hexe Angelina“ die Gäste mit Faschingskrapfen. Wer eine Senffüllung erwischte musste einen Besentanz aufführen.
Eingestellt von: Manfred Geppert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.