Im Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Die Gruppe auf Burg Waldeck Fotograf: Manfred Geppert, Ort: Waldeck (Foto: Manfred Geppert)
Die Viertagestour des Niedernhaller Albvereins stand an. Vorstand Manfred Geppert hatte dafür den 28 km langen Edersee im Naturpark Kellerwald-Edersee (Weltnaturerbe) ausgesucht und führte die Ausflügler. Man wohnte im sehr guten Landhotel Kern in Bad Zwesten, das auch gleich eine Besichtigung des Städtchens anbot. Mit einer kleinen Wanderung zur Ruine Löwenstein an der alten Salzstraße und dem Oberurffer See beschloß man den Tag. Die größere Tour begann am nächsten Tag an der 1914 erbauten 400 m langen Staumauer der Edertalsperre. Teilweise auf dem Urwaldsteig oberhalb des Sees erreichten die Niedernhaller Schloß und Burg Waldeck. Nach der Besichtigung konnte mit der Seilbahn hinunter gefahren werden. In Nieder-Werbe endete die Wanderung. Kurzwanderer konnten die Seilbahn benutzen. Am dritten Tag gings ab Bringhausen durch urige Wälder zum Hochspeicherbecken und zum Affolderner See. In Hemfurth am Edersee hatten die Wanderer ihr Tagesziel erreicht. Am Sonntag war als interessanter Abschluß auf dem Heimweg eine zweistündige Stadtführung in Fulda eingeplant. Der Rundgang durch die Altstadt, mit Besichtigung des Domes und sachkundige Erklärungen der geschichtlichen Ereignisse, sowie des siebzig historische Zimmer umfassenden Stadtschlosses, war ein schöner Abschluss.
Eingestellt von: Manfred Geppert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.