Im Vorbachtal

Albvereinler auf der Reimensteige
Vom schönen Niederstetten wanderte der Albverein Niedernhall, unter der Führung von Vertrauensmann Manfred Geppert, im Vorbachtal. Nach kurzer Strecke auf dem Albvereinsweg Baden Würtemberg Main gings hinauf zum ehemaligen Weingarten, einem mit Hecken bewachsenen Hang mit vielfältigen Futterpflanzen für die Tier- und Vogelwelt. Zwischen den Gewannen Paradies und Teufelshölzle erreichten die Wanderer Eichhof. Im Regen kamen die Niedernhaller zum Ziel. Der Bauernhof in Dreischwingen gehört seit 1700 der Familie Fach. In der Scheune stärkte man sich mit einem Glas hauseigenem Most bevor es durch das Gebiet Stutz wieder ins Tal ging, das man auf der Reimensteige einem naturnahen Pfad, erreichte. Nach leichtem Anstieg auf die Bergzunge kam die Gruppe zum Schloß Haltenbergstetten. Entstanden aus einer mittelalterlichen Burg die 1550 zu einem vierflügeligen Schloß umgebaut wurde. Im Jhr.1340 verkaufte Ullrich ll. von Hohenlohe-Brauneck die Burg an die Markgrafen zu Brandenburg. Nach wechselnden Besitzern kam das Schloß 1803 in den Besitz der Herren von Hohenlohe- Jagstberg die es heute noch bewohnen. Hinunter auf einem bequemen Treppenweg begab man sich in das urige Gasthaus Löwen wo Einkehr gehalten wurde.
Eingestellt von: Manfred Geppert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.